Beste VR-FördermittelBank 2020

Bankhaus RSA bereits zum 5. Mal in Folge mit Preis im Fördermittelgeschäft ausgezeichnet

v.l.n.r. Prokurist Thomas Wühr, Vorstand Thomas Rinberger, Günther Bielmeier (DZ-Bank), Prokurist Andreas Hefter

Die Kreditnehmer profitieren dabei von zinsgünstigen Konditionen, Tilgungszuschüssen oder einer Haftungsübernahme. In Bayern kümmert sich in ihrer Größenklasse keine andere Genossenschaftsbank so gut darum, wie das Bankhaus RSA. Für deren überdurchschnittlichen Erfolg beim Vermitteln von öffentlichen Fördergeldern wurde diese nun erneut mit dem Fördermittelpreis 2020 der DZ-Bank ausgezeichnet.

Im vergangenen Jahr wurden 301 Förderkredite mit einem Volumen von ca. 52 Mio. € ausgereicht.

 „Die Auszeichnung ist für uns eine weitere Bestätigung und Ansporn für die Qualität unserer Beratung, die sich immer an den individuellen Kundenbedürfnissen orientiert“, kommentiert der Vorstandssprecher der RSA, Thomas Rinberger, die Auszeichnung. Bei der Vergabe von Fördermitteln werde sehr viel Fachwissen der Kundenberater benötigt und die Prozedur sei wesentlich aufwändiger als bei der normalen Kreditvergabe. „Für uns entspricht dieses Engagement genau unserem Förderauftrag – den Privat- und Firmenkunden der Region ein starker, verlässlicher Partner zu sein.“